Startseite       Aktuelles       Praxisinformation       Leistungsspektrum      Kontakt       Impressum Startseite.htmlPraxisinformation-Team-Service-Anreise-Praxisphilosophie.htmlPraxisinformation-Team-Service-Anreise-Praxisphilosophie.htmlSpektrum-Bandscheibenvorfall-_Spinalkanalstenose-Implantate-Fusion.htmlKontakt.htmlImpressum.htmlshapeimage_1_link_0shapeimage_1_link_1shapeimage_1_link_2shapeimage_1_link_3shapeimage_1_link_4shapeimage_1_link_5
Praxis für Neurochirurgie
Dr. med. Uwe Hassepaß

Bandscheibenvorfall der Lendenwirbelsäule



    Bandscheiben

Ohne Bandscheiben wäre unsere Wirbelsäule nur ein starrer, unbeweglicher Knochen. Sie liegen als Stoßdämpfer zwischen den Wirbelkörpern und bestehen aus einem Faserring, der einen weichen Kern umschließt.


    Verschleiß

In jungen Jahren ist die Bandscheibe so stark belastbar, dass selbst schwere Unfälle eher zum Bruch des Wirbelkörpers als zum Zerreißen der Bandscheibe führen. Altersbedingte biochemische Reaktionen trocknen die Bandscheiben aus, machen sie mürbe und brüchig.


    Bandscheibenvorfall

Zum Bandscheibenvorfall kommt es meist plötzlich, oft ohne erkennbare äußere Ursache. Der Faserring reißt ein, der weiche Kern tritt in den Wirbelkanal aus, wo Nerven und Rückenmark unter Druck geraten. Ein sehr heftiger Sofortschmerz ist die Folge, oft begleitet von ziehenden Schmerzen im Bein, unangenehmem Kribbeln, Taubheit der Zehen und manchmal Lähmung der Beinmuskulatur (“Schlappfuß”).


Notfall:

Bei Verlust der Kontrolle über Harnblase und Darm sofort zum Arzt!